Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Prolongiertes reversibles ischämisches neurologisches Defizit

Abkürzung: PRIND

1 Definition

Ein prolongiertes reversibles ischämisches neurologisches Defizit, kurz PRIND, ist definiert als passagere Ischämie von Anteilen des Gehirns, deren Symptome sich nach einer Dauer zwischen 24 Stunden und drei Wochen vollständig zurückbilden.

2 Hintergrund

Die Symptomatik ist einer transitorischen ischämischen Attacke (TIA) vergleichbar. Jedoch entwickelt sich bei einem PRIND die Symptomatik langsamer (nach 24-28 Stunden).

Hinweis: Die Begriffe "RIND" und "PRIND" gelten mittlerweile als obsolet und sind von den aktuellen Einteilungen des Schlaganfalls aufgegeben worden.

Fachgebiete: Neurologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

13 Wertungen (3.46 ø)

66.267 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: