Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Polymegatismus

Definition

Als Polymegatismus bezeichnet man die physiologische Variation der Zellgröße. Polymegatismus tritt zum Beispiel bei den Endothelzellen der Cornea auf und entsteht dadurch, dass Lücken im Zellverband (z.B. durch absterbende Zellen) durch eine Größenzunahme der Nachbarzellen geschlossen werden.

Tags:

Fachgebiete: Physiologie

Diese Seite wurde zuletzt am 25. Januar 2018 um 18:21 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

174 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: