Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Parallelfaser

1 Definition

Als Parallelfasern werden die Axone der Körnerzellen in der Lamina granulosa des Kleinhirns (Cerebellum) bezeichnet. Sie wirken durch Ausschüttung des Neurotransmitters Glutamat exzitatorisch auf Purkinje-Zellen.

2 Anatomie

Der Name "Parallelfasern" leitet sich vom Verlauf der Fasern ab. Die Axone der Körnerzellen steigen durch das Stratum purkinjense in das Stratum moleculare auf und spalten sich dort derart auf, dass sie annähert parallel zur Kleinhirnoberfläche verlaufen.

3 Quellen

  • Kipp und Radlanski: Neuroanatomie. KVM - Der Medizinverlag; Auflage 1, 2017

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

654 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: