Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Os metacarpale alulare (Geflügel)

Synonyme: Metacarpus pollicis, Processus metacarpalis pollicis

1 Definition

Als Os metacarpale alulare bezeichnet man einen kleinen Knochen im Bereich des Flügels beim Geflügel, der mit dem Carpometacarpus verwachsen ist.

2 Anatomie

Am Carpometacarpus lässt sich am proximalen Ende ein Knochenvorsprung abgrenzen, der als Extremitas proximalis carpometacarpi bezeichnet wird. Er besteht aus der Verschmelzung von distalen und zentralen Karpalknochen (Ossa carpi) mit den proximalen Enden von drei Metakarpalknochen.

Jener Knochenvorsprung, der den ersten Finger trägt, kann als das eigenständige Os metacarpale alulare bezeichnet werden.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, Eugen Seiferle. Band V: Geflügel. Parey, 2004.
  • King, Anthony S. et al. Handbook of Avian Anatomy: Nomina Anatomica Avium. Second Edition. Cambridge, Massachusetts. Published by the Club, 1993.

Diese Seite wurde zuletzt am 21. September 2020 um 10:54 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: