Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Niedrigaffines Hämoglobin

1 Definition

Als niedrigaffines Hämoglobin wird eine durch Mutation entstandene Hämoglobinvariante bezeichnet, die Sauerstoff mit niedrigerer Affinität als reguläres Hb bindet.

2 Hintergrund

Ein Beispiel für ein niedrigaffines Hämoglobin ist Hämoglobin Kansas (β102Asn→Lys). Niedrigaffine Hämoglobine verlieren im peripheren Gewebe soviel Sauerstoff, dass eine sichtbare Zyanose auftreten kann. Der P50-Test bestätigt die Diagnose. Die Patienten benötigen meist keine spezifische Therapie.

Fachgebiete: Hämatologie

Diese Seite wurde zuletzt am 1. August 2019 um 22:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

48 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: