Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Musculus intertransversarius ventralis caudae (Veterinärmedizin)

Synonym: M. intertransversarius ventralis caudae

1 Definition

Der Musculus intertransversarius ventralis caudae ist die ventrale Schicht der Musculi intertransversarii caudae bei den Fleischfressern.

2 Anatomie

Die Musculi intertransversarii caudae sind aus segmental angeordneten Muskelbündel aufgebaut, die zwischen den Querfortsätzen der Schwanzwirbel ausgespannt sind. Beim Fleischfresser kann aufgrund der morphologischer Gegebenheiten eine dorsale von einer ventralen Schicht unterschieden werden.

2.1 Verlauf

Der Musculus intertransversarius ventralis caudae ist deutlich segmentiert, besitzt aber im Anfangsbereich einen schwächer ausgebildeten Muskelbauch. Dieser liegt der Ventralfläche der Querfortsätze vom 3. Schwanzwirbel auf und kann unter den Sehnen des langen Niederziehers (Musculus sacrococcygeus ventralis lateralis) eindeutig bis zur Schwanzspitze verfolgt werden.

3 Literatur

  • Nickel, Richard, August Schummer, and Eugen Seiferle. Band I: Bewegungsapparat. Lehrbuch der Anatomie der Haustiere. Parey, 2004.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

10 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: