Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Mukoserös

von lateinisch: mucus - Schleim; serum - Molke

1 Definition

Als Mukoserös wird ein Sekret bezeichnet, das eine Mischform von serösem und mukösem Sekret darstellt, bei dem die mukösen Anteile überwiegen. Mukoseröse Drüsen produzieren dieses Sekret. Die wichtigste mukoseröse Drüse ist die Glandula sublingualis. Einige Lehrbücher unterscheiden nicht zwischen seromukös und mukoserös, sondern sprechen nur von seromukösem Sekret, das mehr oder weniger muköse Anteile enthält.

2 Merkhilfe

Als notdürftige Merkhilfe kann dienen, dass die seromukösen Drüsen Glandula submandibularis und submaxillaris sind. Somit bleibt für die Glandula sublingualis die Kategorie mukoserös.

siehe auch: seromukös, Drüse, mukös, serös

Fachgebiete: Physiologie, Terminologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (3.33 ø)

2.579 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: