Marktforschung: Heilpraktiker-Panel

1 Definition

Unter einem Heilpraktiker-Panel versteht man in der Markt- und Sozialforschung eine Gruppe von Heilpraktikern, die sich mittels Registrierung bereit erklärt hat, wiederholt an Online-Umfragen teilzunehmen. Dies können sowohl Ad-hoc-Befragungen sein als auch Längsschnittstudien.

2 Vorteile

Zu den wichtigsten Vorteilen der Rekrutierung von Heilpraktikern über ein Online-Panel gehören:

  • Kurze Feldzeiten: Die Heilpraktiker sind i.d.R. sehr schnell über eMail erreichbar.
  • Niedrige Kosten: Eine aufwändige Rekrutierung von Heilpraktikern nur für eine Studie entfällt.
  • Gezielte Selektion: Da üblicherweise ein Stammdatensatz hinterlegt ist, kann die Stichprobe gezielt nach soziodemographischen Merkmalen wie Alter oder Geschlecht ausgesteuert werden.

3 Nachteile

  • Mangelnde Repräsentativität: Befragt werden können über Online-Panels naturgemäß nur Heilpraktiker mit Internetzugang. Zudem selektieren sich die Heilpraktiker durch die Anmeldung zum Panel quasi selbst.
  • Paneleffekte: Durch die wiederholte Teilnahme an Studien kann es passieren, dass die Panelteilnehmer über die Zeit ihr Antwortverhalten ändern.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

511 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: