Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Lamina spiralis ossea

Englisch: spiral lamina of cochlea

1 Definition

Die Lamina spiralis ossea ist eine dünne Knochenleiste, die vom Modiolus ausgehend, den Schneckenkanal (Canalis spiralis cochleae) der Cochlea durchzieht.

2 Anatomie

Zusammen mit den an ihr ansetzenden Membranen (Reissner-Membran, Basilarmembran) unterteilt die Lamina spiralis ossea den Schneckenkanal in drei Kompartimente:

An ihrer dem Apex der Cochlea zugewandten Seite findet man eine Periostverdickung, die man als Limbus laminae spiralis ossei bezeichnet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (2.75 ø)

9.235 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: