Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kritische Differenz

Englisch: critical difference

1 Definition

Die kritischen Differenz ist eine Größe aus der Statistik. Ist die kritische Differenz erreicht, gelten zwei Werte als signifikant verschieden.

In der Labordiagnostik wird dieser Wert z.B. eingesetzt, um eine Aussage darüber zu treffen, ob der Unterschied zweier zu unterschiedlichen Zeitpunkten ermittelten Laborwerte durch eine pathologische Veränderung begründet ist ist oder ob er nur auf einen Messfehler zurückzuführen ist.

2 Berechnung

Liegen zwei Laborwerte vor (z.B. Cholsterin im Serum), bildet man zunächst die Differenz zwischen den beiden ermittelten Werten. Diese wird als Dpat bezeichnet und dient der späteren Bewertung der kritischen Differenz. Der höhere der beiden Werte wird mit Xmax bezeichnet.

Dkrit = Variationskoeffizient (in %) · 2,8 · (Xmax/100)

Der Variaionskoeffizient ist abhängig von Labor und Laborwert.

3 Bewertung

Ist Dpat kleiner oder gleich Dkrit, so kann der Unterschied zwischen den beiden Laborwerten schon allein durch eine analytisch bedingte Streuung entstanden sein.

Ist Dpat > Dcrit ist der Unterschied zwischen den beiden Laborwerten wahrscheinlich auf eine pathologische Veränderung zurückzuführen.

Hallo, mich würde interessieren, wie genau die Formel für die kritische Differenz zu Stande kommt bzw. v.a. woher die "2,8" kommen? Danke für eine Antwort. Liebe Grüße, David
#1 am 18.11.2016 von David Enderle (Student der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (2 ø)

3.883 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: