Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Kosteneffizienz

1 Definition

Unter Kosteneffizienz versteht man den Vergleich der erreichbaren Wirkung durch Maßnahmen mit den zu erwartenden Kosten für diese Maßnahmen. Sie lässt sich vereinfacht mit folgender Gleichung definieren:

  • Hohe Wirkung + niedrige Kosten = Kosteneffizienz

2 Zielstellung

Durch die Einführung eines Kosteneffizienz-Managements können Kosten auf ein wettbewerbsfähiges Niveau gesenkt werden. Die Grundlage ist Benchmarking.[1]

3 Einige Beispiele

  • Bedarfsgerechtes Röntgen künstlich beatmeter Patienten verringert Belastungen und Kosten.
  • Patienten sind vor und während der Operation häufig unterkühlt: Vorwärmung steigert den Komfort, vermeidet Komplikationen und reduziert auf diesem Wege auch event. zusätzliche Kosten. [2]
  • Chirurgische Patienten mit Mangelernährung haben längere Liegezeiten. Eine Verkürzung der Liegezeiten senkt die Verweildauer und damit deutlich auch die Kosten. [3]

4 Claim

Kosteneffizienz ist eine von mehreren Voraussetzungen für eine lege artis durchgeführte Therapie und Pflege: Sie sichert Arbeitsplätze, den Bestand der Krankenhäuser und damit die medizinische Versorgung der Bevölkerung [4]

5 Quellen

  1. http://www.exquirion.de/kosteneffizienmanagement/
  2. [1]
  3. A. Weimann, T. Schütz, H. Lochs (Hrsg.): Krankheitsbedingte Mangelernährung Pabst, Lengerich/Berlin 2010, 244 Seiten, ISBN 978-3-89967-600-6
  4. http://www.pflegewiki.de/wiki/Kosteneffizienz

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (4.75 ø)

3.678 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: