Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Isotherm

von griechisch: ísos - gleich, thérmē - Wärme
Englisch: isothermal

1 Definition

Isotherm bedeutet "mit gleich bleibender Temperatur".

2 Thermodynamik

Isotherm wird in der Thermodynamik (Wärmelehre), einem Teilgebiet der klassischen Physik, verwendet und bedeutet, dass die Temperatur (T) konstant ist.

2.1 Isothermen

Isothermen sind Linien gleicher Temperatur. Sie zählen zu den Isolinien und werden in zahlreichen Diagrammen aus etlichen naturwissenschaftlichen Bereichen verwendet. Hauptsächlich jedoch findet man sie in der Thermodynamik. Hier werden sie zum Beispiel in p-V-Diagrammen eingezeichnet, um ein Verhältnis von Druck p und Volumen V bei konstanter Temperatur (T = konstant) abzubilden. Ändern sich im Verlauf Druck und Volumen, während die Temperatur konstant bleibt, so handelt es sich um eine isotherme Zustandsänderung. Liegen Isotherme eines idealen Gases in einem p-V-Diagramm vor, so ist die Änderung durch eine Hyperbel beschreibbar.

Fachgebiete: Physik

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

1.384 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: