Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Iod-Stärke-Nachweis

1 Definition

Der Iod-Stärke-Nachweis dient zum einfachen Nachweis von Stärke mittels einer Iodid-Lösung. Der Nachweis kann als optische Farbveränderung wahrgenommen werden.

2 Bestandteile

Eine Iod-Kaliumiodid-Lösung bildet die klassiche Grundlage für den Nachweis von Stärke. Diese wird unter Lichtausschluss gelagert und rasch hinzugegeben.

3 Eigenschaften

  • Positiver Stärke-Nachweis: Violette Färbung des Präparats
  • Negativer Stärke-Nachweis: keine Farbveränderung
  • Reversibel durch Wärme
  • Lichtempfindliches Reagenz
  • Lagerung unter Lichtausschluss
  • Vorsichter Umgang im Labor: Färbung bleibt in der Haut über Wochen erhalten!

4 Prinzip

Stärke nimmt in seiner räumlichen Struktur die Form einer Helix an. In diese können sich große Iod-Atome der Lösung einlagern und locker binden. Ist Stärke vorhanden, wird eine blau-violette Färbung sichtbar. Bei Erhitzung verschwindet sie wieder, weil die Stärke gespalten wird.

5 Demonstrationsversuch

Eine frische Kartoffel wird in der Mitte durchgeschnitten, so dass das Parenchym frei zugänglich ist. Durch die mechanische Einwirkung des Schnittes mit einem Messer werden Zellen aufgebrochen und eingelagerte Substanzen werden frei, unter anderem Stärke. Nun kann die Lösung auf die Kartoffelhälfte gegeben werden. Nach Zugabe geht die Färbung ins Violette über. Um den reversiblen Effekt zu sehen, muss die Kartoffel zerkleinert und mit Wasser aufgeschwämt gefiltert werden. Die gewonnene Lösung kann mit der Iod-Kaliumiodid-Lösung gefärbt und in einem heißen Wasserbad wieder entfärbt werden.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

6 Wertungen (4.17 ø)

44.718 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: