Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Fettweisgips

nach Ewald Fettweis, deutscher Orthopäde

1 Definition

Der Fettweisgips ist ein Gipsverband zur Behandlung der Hüftdysplasie bzw. Subluxation der Säuglingshüften bei Dysplasie, wenn eine Bandage nicht ausreichend ist.

2 Hintergrund

Der Fettweisgips fixiert die Hüftgelenke in einer Abduktions- und Beugestellung, die für die Nachreifung günstig ist und zu einer guten Zentrierung führt. Diese Position wird auch als Sitz-Hockstellung bezeichnet. Der Gipsverband und die Sitz-Hockstellung haben einen festen Platz in der kinderorthopädischen Literatur und Praxis.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

5 Wertungen (2.8 ø)

7.098 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: