Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Empfehlungsgrad

Synonym: Empfehlungsstärke

1 Definition

Der Empfehlungsgrad ist ein Handlungsvorschlag, der auf der Evidenz einer bestimmten medizinischen Maßnahme basiert. Er ist Teil der Beurteilung einer Leitlinie.

2 Einteilung

  • Grad A: "Soll"-Empfehlung. Es existiert zumindest eine randomisierte kontrollierte Studie von insgesamt guter Qualität und Konsistenz, die sich direkt auf die jeweilige Empfehlung bezieht
  • Grad B:"Sollte"-Empfehlung. Es gibt eine gut durchgeführte, aber nicht randomisierte klinische Studien mit direktem Bezug zur Empfehlung oder die Empfehlung kann mit hinreichender Evidenz aus anderen Studien abgeleitet werden.
  • Grad C: "Kann"-Empfehlung. Die Empfehlung basiert lediglich auf Expertenmeinungen und/oder klinischer Erfahrung oder wird aus Studien mit niedrigem Evidenzgrad abgeleitet.

Fachgebiete: Klinische Forschung

Diese Seite wurde zuletzt am 3. Juni 2020 um 10:06 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

36 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: