Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Eiselsberg-Phänomen

1 Definition

Als Eiselsberg-Phänomen bezeichnet man die Ausstrahlung von Schmerzen in die rechte Schultergegend (Dermatome C3-C5) bei Leber- und Gallenblasenerkrankungen.

2 Hintergrund

Das Eiselsberg-Phänomen wird durch die Reizung des Nervus phrenicus ausgelöst, da dieser unter anderem sensible Fasern des Peritoneum viscerale der Leber und der Gallenblase führt.

Tags: ,

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

8.315 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: