Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

EG-Zelle

englisch: embryonic germ cell

Definition

Als EG-Zelle bezeichnet man embryonale (fetale) „Keim“-Stammzellen. Diese werden aus den primordialen Keimzellen von 8-10 Wochen alten Föten isoliert. Sie sind pluripotent, d.h. sie differenzieren zu Zellen aller drei Keimblätter, allerdings scheinen sie ein geringeres Differenzierungspotenzial als embryonale Stammzellen (ES-Zellen) zu besitzen. Bisher gibt es deutlich weniger Studien mit EG- als mit ES-Zellen.

Fachgebiete: Gentechnik

Diese Seite wurde zuletzt am 30. Januar 2012 um 11:11 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

4.540 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: