Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Collum costae

Synonyme: Rippenhals
Englisch: neck of rib

1 Definition

Als Collum costae oder Rippenhals bezeichnet man die flache Knochenpartie am dorsalen Ende der Rippe, die sich unmittelbar lateral an das Caput costae (Rippenköpfchen) anschließt.

2 Anatomie

Das Collum costae ist ca. 2-3 cm lang und liegt in situ direkt ventral vor dem Querfortsatz des korrespondierenden Brustwirbels. Die anteriore Knochenoberfläche ist glatt, die posteriore dient als Ansatz für Ligamente und erschient perforiert. Hier findet man - in der Übergangszone zum Rippenköpfchen - das Tuberculum costae, das an den oberen Rippen deutlicher ausgeprägt ist als an den unteren Rippen. Es weist eine kleine Gelenkfläche auf, die an einem Teil des Rippen-Wirbel-Gelenks, der Articulatio costotransversaria, beteiligt ist.

Der superiore Rand des Collum costae weist eine Knochenleiste, die Crista colli costae auf, an der das Ligamentum costotransversarium superius ansetzt. Der inferiore Rand ist abgerundet.

Tags:

Fachgebiete: Leibeswand

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)

11.425 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: