Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Carcinoma solidum

1 Definition

Das Carcinoma solidum ist die einfachste histologische Form eines undifferenzierten Karzinoms.

2 Pathohistologie

Der Begriff "Carcinoma solidum" beschreibt lediglich die mikroskopisch erkennbare, grobe Tumormorphologie, ohne weitere Aussagen über den Tumor zu treffen. Im Präparat zeigen sich dabei Stränge, Züge und Nester unreifer Epithelzellen innerhalb einer Bindegewebsumgebung. Je nachdem, welches Verhältnis zwischen Tumor und umgebendem Stroma (Bindegewebe) besteht, unterscheidet man weiter in:

  • Carcinoma solidum medullare: Hoher Tumorzellanteil, geringer Stromaanteil
  • Carcinoma solidum scirrhosum: Geringer Tumorzellanteil, hoher Stromaanteil

Bei einem Carcinoma solidum simplex ist der Anteil beider Komponenten in etwa ausgewogen.

Tags:

Fachgebiete: Pathologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (4 ø)

6 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: