Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Carbamino-Hämoglobin

Englisch: Carbaminohemoglobin, Carbaminohaemoglobin

1 Definition

Carbamino-Hämoglobin ist Hämoglobin, das Kohlendioxid gebunden hat.

2 Hintergrund

Beim Carbamino-Hämoglobin ist CO2 als Carbamatgruppe an die α-Aminogruppe am N-terminalen Ende jeder der vier Polypeptidketten des Hämoglobin gekoppelt. Etwa 10% des CO2 im Blut wird als Carbamino-Hämoglobin transportiert. Weitere 85% liegen als Bicarbonat vor - davon 1/3 intraerythrozytär und 2/3 extrazellulär. Etwa 5% sind als Gas physikalisch im Blut gelöst.

3 Physiologie

Eine vermehrte CO2-Produktion führt zu einer vermehrten Bildung von Carbamino-Hämoglobin. Carbamino-Hämoglobin hat eine verminderte Affinität für Sauerstoff und löst eine Rechtsverschiebung der Sauerstoffbindungskurve aus.

Diese Seite wurde zuletzt am 20. Dezember 2020 um 19:13 Uhr bearbeitet.

Ja, das müssen wir bei Gelegenheit mal fixen.
#2 am 20.12.2020 von Dr. Frank Antwerpes (Arzt | Ärztin)
Gast
Die Strukturskizze zu Carbamino-Hb (die mittlere der drei) ist nicht zutreffend. CO2 bindet nicht an das zentrale Eisenion, sondern wie unter "Hintergrund" beschrieben.
#1 am 23.10.2016 von Gast (Student/in der Humanmedizin)

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

14.372 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: