Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ber-EP4-Antikörper

1 Definition

Ber-EP4-Antikörper sind monoklonale Antikörper, die in der pathohistologischen Diagnostik einsetzt werden. Sie ermöglichen u.a. eine Unterscheidung von Basaliomen und Plattenepithelkarzinomen der Haut.

2 Hintergrund

Ber-Ep4-Antikörper richten sich gegen das "epithelial cell adhesion molecule" (EpCAM). EpCAM ist ein Transmembranprotein, das eine wichtige Rolle bei der Zellproliferation spielt. Es kann auch als Tumorzellmarker dienen, da es von vielen Tumoren überexprimiert wird. Mit Hilfe von Ber-EP4-Antikörpern können im histologischen Präparat bereits frühe Stadien oder kleine Rückstände von Basaliomen identifiziert werden, da Basalzellkarzinome Ber-Ep4-positiv reagieren.

Darüber hinaus spielen Ber-EP4-Antikörper eine wichtige Rolle in der Differentialdignostik von Mesotheliomen und Adenokarzinomen. Mesotheliome sind Ber-EP4 negativ, Adenokarzinome Ber-EP4-positiv.

Tags:

Fachgebiete: Immunologie, Pathologie

Diese Seite wurde zuletzt am 9. April 2020 um 17:43 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

4.588 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: