Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Bauchumfang

Synonym: Taillenumfang
Englisch: waist circumference

1 Definition

Der Bauchumfang ist ein klinischer Messparameter, der u.a. zur indirekten Bestimmung des Viszeralfetts herangezogen wird. Er wird mittig zwischen dem unteren Rippenbogen und dem Beckenkamm gemessen.

Den sonografisch gemessenen Bauchumfang des Fetus bezeichnet man als Abdomenumfang (AU).

2 Messung

Die Messung erfolgt in Atemruhelage morgens vor dem Frühstück stehend mit freiem Oberkörper - am besten vor dem Spiegel. Gemessen wird die Stelle mit der stärksten Vorwölbung - etwa zwei Querfinger oberhalb des Beckenkamms bzw. 2 cm unterhalb des Nabels.

Das Verhältnis zwischen Bauchumfang und Körpergröße bezeichnet man als Taille-zu-Größe-Verhältnis bzw. Waist-to-Height Ratio (WHtR).

3 Indikation

Am häufigsten wird der Bauchumfang im Zusammenhang mit der individuellen Risikobewertung bei Adipositas verwendet. Darüber hinaus kann er bei Aszites oder stumpfem Bauchtraumas Hinweise auf größere Flüssigkeitsansammlungen in der freien Bauchhöhle geben.

4 Referenzwerte

Der Bauchumfang korreliert unabhängig von Alter und Körpergröße mit dem Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Es gilt folgender Zusammenhang:

Risiko Frauen Männer
Erhöht > 80 cm > 94 cm
Deutlich erhöht > 88 cm > 102 cm

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

4 Wertungen (2.25 ø)

2.987 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: