Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Additive Chemotherapie

1 Definition

Als additive Chemotherapie bezeichnet man eine Chemotherapie, die nach unvollständiger Entfernung eines malignen Tumors ("R1-Resektion") erfolgt.

2 Nomenklatur

Der Begriff wird im klinischen Sprachgebrauch teilweise synonym mit dem Begriff "adjuvante Chemotherapie" verwendet. Bei dieser ist jedoch der Tumor vollständig entfernt (R0-Resektion).

3 Hintergrund

Eine additive Chemotherapie hat den Zweck, das Tumorwachstum zu verlangsamen, wenn bei einer Operation das Tumorgewebe nicht vollständig entfernt werden konnte.

Fachgebiete: Onkologie

Diese Seite wurde zuletzt am 5. Dezember 2019 um 14:09 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

126 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: