Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Vakuole

Englisch: vacuole

1 Definition

Vakuolen sind lichtmikroskopisch sichtbare Zellorganellen. Es handelt sich um membranumhüllte Zellkompartimente, die den Vesikeln ähneln aber deutlich größer sind.

2 Hintergrund

Vakuolen treten zum Beispiel als Nahrungsvakuolen während der Phagozytose oder Sekretvakuolen bei der Exozytose auf. Die so genannten "Fettvakuolen" bilden hingegen einen Sonderfall, weil sie nicht von einer Membran umgeben sind. Sie werden nur aufgrund ihrer morphologischen Ähnlichkeit im Lichtmikroskop als Vakuole bezeichnet.

3 Aufgaben

  • Isolation von Proteinen, organischen Verbindungen oder Ionen, die den Zellstoffwechsel stören könnten
  • Speicherfunktion
  • Osmotische Aufnahme von Wasser

4 Formen

Tags:

Fachgebiete: Biologie, Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

23 Wertungen (2.87 ø)
Teilen

26.621 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: