Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Laktose

von lateinisch: lac - Milch
Synonyme: Milchzucker, Saccharum lactis
Englisch: lactose
Summenformel: C12H22O11

1 Definition

Die Laktose ist als Disaccharid aus einem Molekül Glucose und einem Molekül Galaktose aufgebaut, die (1-4β)-glykosidisch verknüpft sind.

Laktose nimmt der menschliche Körper besonders als Bestandteil von Milch und Milchprodukten zu sich. Sie kann durch Disaccharidasen (beispielsweise die Laktase) weiter in Glucose- und Galaktose-Monosaccharide gespalten und damit energetisch verwertet werden.

Laktose gehört zu den reduzierenden Zuckern.

2 Pathophysiologie

Bei einem Mangel des Enzyms Laktase im Bürstensaum der Enterozyten des Dünndarmes kann die Laktose nicht in ihre Monosaccharide gespalten und verwertet werden. Sie bleibt damit im Darmlumen und wird im Dickdarm durch die dort angesiedelten Bakterien zu Milchsäure abgebaut (Laktoseintoleranz).

Fachgebiete: Biochemie, Chemie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

4 Wertungen (3.75 ø)
Teilen

20.035 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: