Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Immunität

1 Definition

Als Immunität bezeichnet man in der Medizin einen biologischen Zustand, in dem der Organismus ausreichende Abwehrmechanismen gegenüber Angriffen von außen, z.B. durch Mikroorganismen oder Toxine besitzt.

2 Hintergrund

Immunität bedeutet Schutz vor einer Infektion durch Krankheitserreger. Sie setzt sich aus spezifischen und unspezifischen Komponenten zusammen.

3 Einteilung

Immunität kann nach verschiedenen Aspekten weiter differenziert werden.

3.1 ...nach Zeitpunkt des Erwerbs

  • angeborene Immunität
  • erworbene Immunität (adaptive Immunität)

Die angeborene Immunität basiert auf diaplazentar übertragenen Antikörpern der Mutter, die das Neugeborene vor Infektionen schützen. Die erworbene Immunität ist die Folge der aktiven Auseinandersetzung des Immunsystems mit Antigenen im Laufe des weiteren Lebens.

3.2 ...nach Art der Erwerbs

  • natürliche Immunität
  • künstliche Immunität

3.3 ...nach Beteiligung des Immunsystems

  • aktive Immunität
  • passive Immunität

3.4 ...nach Träger der Immunität

  • Humorale Immunität
  • Zelluläre Immunität

3.5 ...nach Spezifität

3.6 ...nach Art des erworbenen Schutzes

  • Antiinfektiöse Immunität
  • Antitoxische Immunität

4 Weitere Formen

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

10 Wertungen (3.5 ø)
Teilen

29.060 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: