Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Germer

Englisch: false hellebore, corn lily

1 Definition

Germer ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Germer- oder Schwarzblütengewächse (Melanthiaceae). Die botanische Bezeichnung lautet Veratrum.

2 Bedeutung

Durch den Gehalt an Alkaloiden, Steroiden und anderen Inhaltsstoffen besitzen zahlreiche Arten Bedeutung als Gift- und Arzneipflanzen. Einige Arten werden als Zierpflanzen genutzt.

3 Merkmale

Es handelt sich um krautige Pflanzen mit zumeist über 10 wechselständigen Laubblättern. Zahlreiche dreizählige Blüten sitzen in einem verzweigtem Blütenstand. Aus der Blüte geht eine mehr oder weniger behaarte Kapselfrucht hervor.

4 Arten (Auswahl)

Es sind zahlreiche Arten aus den gemäßigten Klimazonen der nördlichen Hemisphäre beschrieben. Je nach Autor werden zwischen 25 und 40 Arten anerkannt. Die bedeutendsten Arten sind:

  • Weißer Germer (Veratrum album); Europa und Asien, einzige in Deutschland heimische Art
  • Schwarzer Germer (Veratrum nigrum); Südwest-, Ost- und Südosteuropa sowie Asien

5 Literatur

  • Jäger et al.: Rothmaler - Exkursionsflora von Deutschland, Bd. 2. Aufl. 20, Spektrum Akadem. Verlag.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (4 ø)
Teilen

18 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: