Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Endokardkissen

1 Definition

Die Endokardkissen sind Mesenchymstrukturen des Embryos, die bei der Herzentwicklung in den primitiven Atrioventrikularkanal einwachsen. Sie unterteilen ihn in einen linken und rechten Anteil und tragen somit zur Septierung in primitives Atrium und primitiven Ventrikel bei.

2 Entwicklung

Man unterscheidet ein dorsales, ein ventrales und zwei kleinere laterale - also insgesamt vier Endokardkissen. Durch Zellproliferation am 23. bis 30. Entwicklungstag engen sie den primitiven Atrioventrikularkanal H-förmig ein. Am Ende der Entwicklung steht die vollständige Trennung in einen linken und einen rechten Atrioventrikularkanal. Dieser Vorgang bildet zusammen mit der anschließenden Septierung von Ventrikel, Atrium und Bulbus cordis wichtige ontogenetische Punkte der Herzentwicklung.

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)
Teilen

4.734 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: