Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Dehydrationsprophylaxe

Synonym: Dehydratationsprophylaxe

1 Definition

Unter einer Dehydrationsprophylaxe versteht man alle medizinischen und pflegerischen Maßnahmen, die zur Vermeidung eines Flüssigkeitsdefizits (Dehydration) dienen.

2 Hintergrund

Der menschliche Organismus benötigt pro Tag etwa 2,0 bis 2,5 Liter Wasser. Betagte Patienten oder Patienten mit neurologischen Erkrankungen haben oft ein eingeschränktes Durstgefühl (Hypodipsie), das zu einer allmählichen Austrocknung führen kann.

3 Medizinische Maßnahmen

4 Pflegerische Maßnahmen

  • Risiko erkennen
  • Aufklärung des Patienten
  • Trinkplan erstellen
  • Beim Trinken Unterstützung leisten
  • Lieblingsgetränke erfragen
  • Getränke in ausreichenden Mengen und in Griffnähe hinstellen

5 Quellen

  • Pflege Heute, 6. Auflage 2014, Urban & Fischer Verlag

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.67 ø)
Teilen

11.476 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: