Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.
Bearbeiten

Vom 10.10 bis 22.10.2017 steht das Flexikon nur im Lesemodus zur Verfügung.

Liebe Mediziner,
wir gönnen uns eine herbstliche Verschnaufpause. Deshalb sind vom 10. bis 22. Oktober keine Bearbeitungen möglich.
Arbeitet doch schon mal an der Halloween-Deko oder lasst einen Drachen steigen. Wir freuen uns, wenn ihr gut erholt zurückkommt!

Adenokarzinom

Englisch: adenocarcinoma

1 Definition

Adenokarzinome gehören zu den malignen Neoplasien, die sich von den Epithelien von Drüsengewebe bzw. zylinderförmigem Epithel ableiten.

2 Morphologie

2.1 Mikroskopie

Adenokarzinome zeigen histologisch je nach Differenzierung Ähnlichkeit mit Drüsengewebe. Sie werden unter diesem Aspekt unterteilt in:

  • Hoch differenzierte Karzinome
  • Mittelhoch differenzierte Karzinome
  • Schleimbildende Adenokarzinome
  • Undifferenzierte Karzinome

2.2 Makroskopie

Makroskopisch zeigen Adenokarzinome folgende Wachstumsmuster:

  • Polypöse Adenokarzinome
  • Ulzerierte Adenokarzinome
  • Zystadenokarzinome
  • Muzine Karzinome
  • Szirrhöse Karzinome

3 Klinische Beispiele

Adenokarzinome können sich in einer Vielzahl von Organen bilden. Klassische Beispiele sind unter anderem:

Fachgebiete: Pathologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

33 Wertungen (2.67 ø)
Teilen

214.604 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: