Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.

Axilla

(Weitergeleitet von Achselhöhle)

Synonyme: Achsel, Achselhöhle, Fossa axillaris, Spatium axillare
Englisch: axilla, armpit

1 Definition

Die Axilla ist ein pyramidenförmiger anatomischer Raum zwischen der lateralen Brustwand und dem medialen Oberarm.

Der Begriff Achselhöhle dient umgangssprachlich nur zur Bezeichnung der Hautfalte zwischen Brustwand und Oberarm, die beim Erwachsenen behaart ist.

2 Begrenzungen

Der spitz zulaufende Apex der Axilla weist nach kranial und wird von den distalen Anteilen der ersten Rippe, dem Oberrand des Schulterblatts (Scapula) und dem Schlüsselbein (Clavicula) eingefasst. Die Basis der Axilla liegt kaudal, weist mit ihrer breiten Seite zur Brustwand und läuft zum Oberarm hin spitz zu. Sie wird von der Haut und einer dicken Faszienschicht, der Fascia axillaris, gebildet.

Die vordere Wand der Axilla bilden der Musculus pectoralis major und der Musculus pectoralis minor. Der Raum zwischen dem Musculus pectoralis minor und der Clavicula wird von der Fascia clavipectoralis überspannt.

Die hintere Wand der Axilla reicht weiter nach kaudal als die vordere. Sie wird oben vom Musculus subscapularis, unten vom Musculus teres major und Musculus latissimus dorsi geformt.

Die mediale Begrenzung der Axilla bilden die ersten vier Rippen mit den zwischen ihnen liegenden Interkostalmuskeln und ein Teil des Musculus serratus anterior. Auf der lateralen Seite laufen die vordere und hintere Wand zu einer schmalen Fläche zusammen, die vom Humerus, vom Musculus coracobrachialis und vom Musculus biceps brachii gebildet wird.

3 Strukturen

3.1 Gefäße

3.2 Nerven

3.3 Sonstige

Fachgebiete: Obere Extremität

Um diesen Artikel zu kommentieren, .

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3.43 ø)
Teilen

68.065 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
DocCheck folgen: