Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vertex-Welle

1 Definition

Vertex-Wellen sind Graphoelemente des EEG, welche typischerweise beim Schlaf-Wach-Übergang auftreten. Teilweise findet man sie auch im weiteren Verlauf des Schlafvorganges, vor allem im Leichtschlaf.

2 Charakterisierung

Vertex-Wellen sind langsame, biphasische Wellen, die singulär im α-Rhythmus eingestreut sind. Sie zeichnen sich durch eine hohe Amplitude (ca. 250 μV) und eine relativ lange Dauer (ca. 200 ms) bzw. niedrige Frequenz aus. Vertex-Wellen treten weitgehend symmetrisch und mit scharfem, negativem Spike auf.

3 Beispiel

Fachgebiete: Physiologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

2 Wertungen (4.5 ø)

5.959 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: