Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Vertebra prominens

von lateinisch: vertebra - Wirbel
Synonym: 7. Halswirbel

1 Definition

Vertebra prominens nennt man den 7. Halswirbel, da er gegenüber den anderen Wirbeln in der Seitenansicht der Wirbelsäule etwas vorspringt.

2 Anatomie

Der lange Dornfortsatz (Processus spinosus) des 7. Halswirbels lässt sich durch die Haut tasten und ist im Gegensatz zu den anderen Halswirbeln nicht an seinem Ende gespalten. Die Foramina transversaria sind kleiner ausgebildet als die der anderen Halswirbel, was daran liegt, dass die Arteria vertebralis nicht hindurchzieht, sondern lediglich venöse Gefäße.

An der Ventralseite der Querfortsätze sieht man ein kleines Tuberculum anterius, das Faserzügen der Sibson-Faszie als Ansatz dient. Manchmal hat hier auch ein akzessorischer Musculus scalenus pleuralis seinen Ursprung.

3 Varietät

In seltenen Fällen kann die Arteria vertebralis beidseits durch das Foramen transversarium des 7. Halswirbels ziehen.

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (2.64 ø)

20.092 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: