Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Stammpflanze

1 Definition

Eine Stammpflanze ist eine Pflanzenart, die einer bestimmten pharmazeutischen Droge als Quelle zugrunde liegt und wird exakterweise im Sinne der biologischen Nomenklatur (botanischer Name, einschließlich Autorenkürzel) benannt.

2 Beispiele

Die Stammpflanze bezeichnet die Quelle einer pflanzlichen Droge, welche in der Regel ein bestimmtes Teil der Pflanze darstellt und getrocknet wird.

  • Humulus lupulus L. (Hopfen) ist die Stammpflanze für Hopfenzapfen (Lupuli flos, weibliche Blütenstände)

Zur Gewinnung einiger Drogen ist die Verwendung verschiedener Stammpflanzen (Pflanzenarten) zulässig.

  • Quercus robur L. (Stieleiche), Quercus petraea (MATT.) LIEBL. (Traubeneiche) und Quercus pubescens WILLD. (Flaumeiche) können gleichermaßen zur Gewinnung der Droge Eichenrinde (Quercus cortex, die Rinde junger Zweige) genutzt werden

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (3 ø)

465 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: