Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Schimmelbuschtrommel

nach Curt Theodor Schimmelbusch (1860-1895), deutscher Chirurg

1 Definition

Die Schimmelbuschtrommel diente der Sterilisation und Lagerung chirurgischer Instrumente. Sie ist der Vorläufer des modernen Sterilisationsbehälters.

2 Hintergrund

Curt Theodor Schimmelbusch gelang Ende des 19. Jahrhunderts der Nachweis, dass strömender heißer Wasserdampf eine im Vergleich zu Karbolsäure höhere keimtötende Wirkung hat. Ausgehend von dieser Beobachtung konstruierte er durchlöcherte Metalltrommeln, in denen Operationsinstrumente mit gespanntem Wasserdampf sterilisiert werden konnten (Dampfsterilisation).

Damit gilt Curt Schimmelbusch als ein bedeutender Antreiber der aseptischen Chirurgie.

Diese Seite wurde zuletzt am 26. Juni 2020 um 18:13 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

24 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: