Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Saugelektrode

1 Definition

Saugelektroden sind Elektroden, die man vor allem zur Ableitung eines Elektrokardiogramms (EKG) auf der Brustwand einsetzt (Brustwandableitung).

2 Beschreibung

Saugelektroden bestehen aus einer Elektrodenfläche aus Metall, die von einer napfförmigen Gummimanschette umschlossen ist. Auf der Rückfläche bedindet sich ein kleiner Gummiball. Seitlich findet man einen Anschluss für einen Bananenstecker.

3 Anwendung

Die Saugelektroden bzw. die sie umgebende Manschette werden mit einem leitfähigen Elektrodengel bestrichen. Die Luft wird mit den Fingern aus dem Gummiball gedrückt und die Elektrode auf die Haut aufgesetzt. Nach dem Loslassen fixiert der Unterdruck die Elektrode am Körper.

Tags: ,

Fachgebiete: Medizinprodukt

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.
2 Wertungen (3 ø)

3.995 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: