Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Rickettsia raoultii

1 Definition

Rickettsia raoultii ist ein humanpathogenes Bakterium der Gattung Rickettsia, das durch Vektoren (z.B. Zecken) auf den Menschen übertragen werden kann.

2 Hintergrund

Rickettsia raoultii kommt vor allen in Auwaldzecken (Dermacentor reticulatus) vor, die auch in Deutschland endemisch sind.

Wie bei allen Rickettsien handelt es sich bei Rickettsia raoultii um einen obligat intrazellulären Erreger. Rickettsien dringen in das Zytoplasma von eukaryotischen Wirtszellen (meist Endothelzellen) ein, weil sie dort vor dem Immunsystem des Wirts geschützt sind. Dort findet auch ihre Vermehrung statt.

Fachgebiete: Bakteriologie

Diese Seite wurde zuletzt am 2. September 2009 um 13:14 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

1 Wertungen (2 ø)

2.751 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: