Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Relaxed skin tension line

1 Definition

Die Relaxed skin tension lines, kurz RSTL, sind Hautspannungslinien, die für die Schnittführung bei chirurgischen Eingriffen relevant sind. Ihr Verlauf wird durch die Ausrichtung der Kollagenfasern in der Haut bestimmt.

2 Hintergrund

Die RSTL wurden von A. F. Borges in 1962 beschrieben. Hierzu klemmt man die Haut im entspannten Zustand leicht ein und betrachtet anschließend die entstehenden Furchen und Erhöhungen. Diese geben Aufschluss darüber, in welcher Richtung die Haut an einer definierten Stelle die größte Dehnbarkeit aufweist.

Im Gegensatz zu den Spaltlinien sind die RSTL von lebenden Individuen abgeleitet und unterscheiden sich in ihrem Verlauf von letzteren.

Eine Inzision sollte möglichst parallel zu den RSTL ausgerichtet sein.

3 Quellen

Diese Seite wurde zuletzt am 17. Dezember 2021 um 14:28 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

21 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: