Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Privatdozent

Synonyme: PD, Priv.-Doz.

1 Definition

Als Privatdozent, kurz PD, werden habilitierte Wissenschaftler bezeichnet, die zum gegenwärtigen Zeitpunkt keine Professur haben.

2 Hintergrund

PDs haben genau so wie Professoren die Befähigung und Berechtigung eigenständig akademisch zu lehren und betreuen in der Regel auch Promotionsvorhaben von Doktoranden als sog. "Doktormutter" bzw. "Doktorvater". Grundsätzlich sind Privatdozenten verpflichtet, eine Mindestanzahl an Lehrveranstaltungen an ihrer Hochschule abzuhalten, um ihren Titel zu erhalten.

3 Länderunterschiede

Wie sich der jeweile Privatdozent nach Abschluss seiner Habilitation bezeichnen darf, entscheidet jedes Bundesland separat. In Bayern wird beispielweise mit Abschluss des Habilitationsvorhabens der Titel "Dr. habil." verliehen. Nach Antrag auf Lehrberechtigung erteilt hier die jeweilige Universität die Erlaubnis auf Führung des Titels "Privatdozent". Auch die Mindestvorgaben an Lehrveranstaltungen pro Semester unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland.

Tags:

Fachgebiete: Gesundheitswesen

Diese Seite wurde zuletzt am 1. Februar 2021 um 18:45 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

150 Aufrufe

Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: