Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

PALS

Englisch: periarteriolar lymphoid sheath

1 Definition

Als periarterioläre lymphatische Scheiden, kurz PALS, bezeichnet man Ansammlungen von T-Lymphozyten und dendritischen Zellen, die sich im Milzgewebe um eine Zentralarteriole herum gruppieren. Sie sind Teil der weißen Milzpulpa.

2 Hintergrund

Am Rand der PALS-Region bilden die B-Lymphozyten die kleinen Lymphfollikel der weißen Pulpa. Im Übergangsbereich werden sie von den T-Lymphozyten aktiviert.

Die Lymphozytenscheide soll keinen direkten Einfluss auf die Blutzellen haben, da es sich beim Endothel der Zentralarteriole um kontinuierliches Endothel handelt und Fenestrierungen fehlen. Dementsprechend können keine Blutzellen das Endothel durchqueren.

Tags:

Fachgebiete: Histologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4.33 ø)

17.976 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: