Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Overconfidence

1 Definition

Overconfidence, deutsch "Selbstüberschätzung", bezeichnet in der wissenschaftlichen Literatur die Überschätzung der Genauigkeit des eigenen Wissens.

2 Hintergrund

Nachgewiesen wurde Overconfidence für verschiedene Berufsgruppen, u.a. für klinische Psychologen, Investment Banker, Rechtsanwälte und Manager.[1] Bei Ärzten ist Overconfidence eine häufige Quelle von Kunstfehlern.[2]

3 Quellen

  1. Kunz, F.: Psychologische Determinanten individuellen Anlageverhaltens auf die Kundenzufriedenheit im Finanzdienstleistungssektor. Inauguraldissertation der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität zu Bonn, Bonn 2008: 24.
  2. Bartens, W: Vermessene Medizin. Selbstüberschätzung führt zu Kunstfehlern und Fehldiagnosen. Süddeutsche Zeitung vom 10.05.2008, abegrufen am 29.7.2020

Tags:

Fachgebiete: Psychologie

Diese Seite wurde zuletzt am 29. Juli 2020 um 11:15 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

36 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: