Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Ovarialgravidität

1 Definition

Eine Ovarialgravidität ist eine Form der Extrauteringravidität, bei der es zur Einnistung der befruchteten Eizelle im einem der beiden Eierstöcke (Ovarien) kommt.

2 Hintergrund

Mit etwa 2% der Fälle von Extrauteringravidität ist die Ovarialgraviditä die häufigste Form der nichttubaren Extrauteringraviditäten.[1]

3 Diagnostik

Die Diagnose einer Ovarialgravidität wird trotz der verfügbaren Bildgebung oftmals erst intraoperativ gestellt.[2]

4 Therapie

5 Quellen

  1. Taran, F.A., Kagan, K.-O., Hübner, N. et al.: Diagnostik und Therapiestrategien bei Extrauteringravidität. Dtsch. Ärztebl. 112 (41): 693-705.
  2. Taran, Florin-Andrei et al: Diagnostik und Therapiestrategien bei Extrauteringravidität. Dtsch Arztebl Int 2015; 112: 693-704; DOI: 10.3238/arztebl.2015.0693

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (3 ø)

30 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: