Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Magnetische Zellseparation

Abkürzung: MACS
Englisch: magnetic cell separation, magnetic activated cell sorting

1 Definition

Die magnetische Zellseparation bzw. Magnetic Activated Cell Sorting (MACS) stellt ein durch Magnetismus unterstütztes Zellsortierungsverfahren in Biowissenschaften und Medizin dar. Ziel ist die Sortierung von Zellen einer Zellsuspension anhand ihrer Oberflächenstrukturen.

2 Entwicklung

Das seit Mitte der 1990er Jahre existierende Verfahren wurde maßgeblich von der auf dem Gebiet der Biotechnologie tätigen Firma Miltenyi Biotec entwickelt und vermarktet.

3 Prinzip

  • das in einer Zellsuspension befindliche Zellgemisch wird mit an Magnetpartikel gekoppelte Antikörpern inkubiert. Die Magnetpartikel haben etwa eine Größe von 50 nm und werden auch als MicroBeads® bezeichnet
  • die an die MicroBeads gekoppelten Antikörper haben die Fähigkeit, an bestimmte Oberflächenmerkmale der Zellen zu binden.
  • Durchfluss der gesamten Zellsuspension durch eine Säule bzw. ein Rohr, an der sich ein starkes Magnetfeld befindet. Die mit MicroBeads® versehenen Zellen bleiben in der Säule hängen, während der Rest der Zellen ungehindert hindurchfließen kann.
  • um bestimmte Zellpopulationen aufzureinigen, kann der Vorgang mit anderen Antikörpern wiederholt werden

3.1 Positive Selektion

Sind die magnetisch markierten und herausgefilterten Zellen jene, die auch für die weiteren Untersuchungen maßgeblich sind, spricht man von positiver Selektion.

3.2 Negative Selektion

Dient die Selektion dem Herausfiltern von nicht benötigten Zellpopulationen, so wird das Verfahren negative Selektion genannt.

Fachgebiete: Biologie

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

0 Wertungen (0 ø)

4.194 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: