Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Leroy Hood

1 Definition

Leroy Hood ist ein aus den USA stammender Biologe und Mediziner, der insbesondere durch seine Forschungstätigkeit im Bereich der DNA-Sequenzierung und Antikörpern berühmt wurde. Hood wurde am 10. Oktober 1938 in Missoula, im US-Bundestaat Montana geboren.

2 Leben

  • 1960: Hood erwirbt den Bachelor in Biologie am California Institute of Technology in Pasadena (Kalifornien)
  • 1964: Abschluss des Medizinstudiums als M. D. an der in Baltimore befindlichen Johns Hopkins University School of Medicine.
  • 1968: Ph. D. in Biochemie, ebenfalls am California Institute of Technology
  • 1975: Ernennung zum ordentlichen Professor für Biologie am California Institute of Technology (Caltech)
  • 1981: Hood übernimmt am Caltech die Leitung der Biologischen Abteilung, sowie der Krebsforschungsabteilung (Cancer Center)
  • 1989: Hood wird Präsident der NSF Science and Technology Center for Molecular Biotechnology der National Science Foundation (NSF),
  • 1992: Professor an der University of Washington und Leiter der Abteilung für Molekularbiologie
  • 1999: Hood übernimmt die Leitung des Institute for Systems Biology

3 Forschungsschwerpunkte

  • Automatisierung der DNA-Sequenzierung
  • Schaffung einer Vielzahl möglicher Antikörper durch Rekombination

4 Ehrungen

  • 1987: Albert Lasker Award for Basic Medical Research
  • 1988: Dickson Prize in Medicine[4]
  • 2002: Kyoto-Preis
  • 2006: Heinz Award in Technology, the Economy and Employment
  • 2007: Mitglied des National Inventors Hall of Fame
  • 2011: Russ-Preis

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

945 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2018 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: