Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Gefälligkeitsdiagnose

1 Definition

Eine Gefälligkeitsdiagnose ist eine Diagnose, die vom Behandler gestellt wird, um auf den Wunsch oder die Forderung eines Patienten einzugehen.

2 Hintergrund

Eine Gefälligkeitsdiagnose liegt z.B. dann vor, wenn eine ansonsten gesunde Patientin eine Brustvergrößerung wünscht, und der Arzt ihr eine psychische oder körperliche Störung attestiert, damit die Krankenkasse für die Behandlungskosten aufkommt.

Tags:

Fachgebiete: Allgemeinmedizin

Diese Seite wurde zuletzt am 15. November 2012 um 13:59 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

2 Wertungen (5 ø)

1.565 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2021 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: