Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Druckhalbwertszeit

Englisch: pressure half-time, PHT

1 Definition

Die Druckhalbwertszeit, kurz PHT oder , ist ein echokardiographischer Parameter, der zur Beurteilung des Schweregrades einer Mitralklappenstenose oder einer Aortenklappeninsuffizienz herangezogen wird.

2 Hintergrund

Die Druckhalbwertszeit markiert die Zeit, bis zu welcher der an der Spitze der Flusskurve gemessene Druckgradient um die Hälfte abgefallen ist.

Anhand der Druckhalbwertszeit lässt sich die Mitralöffnungsfläche (MÖF) mit Hilfe der Hatle-Formel bestimmen:

  • MÖF [cm²] = 220/T½ [ms]

3 Referenzwerte

3.1 Mitralklappenstenose

PHT [ms] Stenose
70-100 keine
100-150 leichtgradig
150-220 mittelgradig
> 220 hochgradig

3.2 Aorteninsuffizienz

PHT [ms] Insuffizienz
> 500 leichtgradig
200-500 mittelgradig
< 200 hochgradig

Diese Seite wurde zuletzt am 11. August 2017 um 22:58 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

3 Wertungen (4 ø)

5.089 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: