Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Cohnheim-Felderung

nach dem deutschen Pathologen Julius Friedrich Cohnheim (1839-1884)
Englisch: Cohnheim´s field

Definition

Als Cohnheim-Felderung bezeichnet man in der Histologie ein bei quergeschnittenen Skelettmuskelpräparaten vorkommendes Fixierungsartefakt, das sich durch eine Felderung des Sarkoplasmas darstellt. Ursächlich ist eine Auseinanderdrängung der quergeschnittenen Myofibrillen im Zuge der Fixierung.

Diese Seite wurde zuletzt am 4. März 2016 um 11:17 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

14 Wertungen (3 ø)

29.690 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: