Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Chamäleonphänomen

1 Definition

Das Chamäleonphänomen beschreibt die Veränderung der Echodichte eines Leberhämangioms bei der Sonographie, welche durch die Veränderung der Körperposition (Liegen -> Stehen) ausgelöst wird.

2 Hintergrund

Im Stehen ist die Durchblutung des Hämangioms geringer als im Liegen, weshalb der entsprechende Leberbereich im Stehen echoärmer ist. Durch das Chamäleonphänomen unterscheidet man Hämangiome z.B. von Leberkarzinomen.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (4 ø)

36 Aufrufe

Du hast eine Frage zum Flexikon?
Copyright ©2019 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: