Bitte logge Dich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Signalmittelung

(Weitergeleitet von Averaging)

Englisch: signal averaging

1 Definition

Die Signalmittelung ist ein computergestütztes Verfahren zur Erhöhung des Signal-Rausch-Verhältnisses (SNR) bei sich wiederholenden Signalen.

2 Anwendung

In der Medizin wird die Signalmittelung zum Beispiel bei der Ableitung von evozierten Potentialen im Elektroenzephalogramm (EEG) genutzt: Jeder Sinnesreiz löst elektrische Potentialänderungen aus, deren Amplituden jedoch sehr gering sind. Um diese darstellen zu können, wird das spontan ablaufende EEG-Signal als reizunabhängiges Störsignal betrachtet und bei wiederholter Reizdarbietung herausgemittelt, während das reizabhängige evozierte Potential aufsummiert wird.

Diese Seite wurde zuletzt am 10. Dezember 2019 um 15:25 Uhr bearbeitet.

Um diesen Artikel zu kommentieren, melde Dich bitte an.

Klicke hier, um einen neuen Artikel im DocCheck Flexikon anzulegen.

Artikel wurde erstellt von:

Letzte Autoren des Artikels:

1 Wertungen (5 ø)

132 Aufrufe

Hast du eine allgemeine Frage?
Hast du eine Frage zum Inhalt?
Copyright ©2020 DocCheck Medical Services GmbH | zur mobilen Ansicht wechseln
DocCheck folgen: