Das Medizinlexikon zum Medmachen

Bitte loggen Sie sich ein, um diesen Artikel zu bearbeiten.
Bearbeiten

Sutura lambdoidea

Synonym: Lambdanaht
Englisch: lambdoidal suture, lambdoid suture

1 Definition

Die Sutura lambdoidea ist eine faserreiche, reisverschlussartig verlaufende, bindegewebige Nahtstelle (Sutur) zwischen dem Os occipitale und den beiden Ossa parietalia und Ossa frontalia des Schädels.

2 Anatomie

Die Sutur hat von dorsal betrachtet in etwa die Form des griechischen Buchstaben "Lambda", was ihr ihren Namen verleiht.

3 Klinik

Zum Zeitpunkt der Geburt stehen die an der Bildung der Lambdanaht beteiligten Knochen noch nicht direkt miteinander in Kontakt, um ein weiteres Schädelwachstum zu ermöglichen. Bei einer vorzeitigen Verknöcherung (Synostose) der Nahtstelle kommt es zu Fehlbildungen des Hirnschädels (Kraniostenosen). Eine echte frühzeitige Verknöcherung der Lambdanaht ist jedoch selten.

Tags: ,

Fachgebiete: Kopf und Hals

Um diesen Artikel zu kommentieren, melden Sie sich bitte an.

3 Wertungen (2.67 ø)
Teilen

6.651 Aufrufe

userImage

Matthias Franki schreibt seit dem 12.02.2013 im Flexikon, hat bereits 3 neue Artikel publiziert und 155 Artikeldetails verbessert.

Autor werden

Das Flexikon enthält bereits 41.341 Artikel - jetzt mitmachen & weitersagen!

Copyright ©2014 DocCheck Medical Services GmbH